Zwischen Klang und Stille

Meditation am Dienstag

Buddhistische Meditationstraditionen öffnen Freiräume in Kopf und Seele. Lassen Sie sich inspirieren und tanken Sie Kraft für die Woche, die noch fast jungfräulich vor Ihnen liegt. Viele unterschiedliche Traditionen zwischen Klang und Stille, Gedanken und Gesang, Rezitation und Gebet ergänzen sich. Die buddhistische Tradition ist dabei gar nicht so weit entfernt von der christlichen, wie man meint.

Ab dem 05.02.2019 immer Dienstags von 19:30 – 20:30 Weitere Informationen finden Sie hier => http://kurse.fabi-hannover.de/index.php?id=4&kathaupt=11&knr=19R1533

Meditation mit Tsering

Ich habe praktische Meditationserfahrungen aus der tibetischen und indischen Tradition und bin gerne bereit diese mit anderen zu teilen.

Inhalt und mögliche Themen:

  • Die Übung des Mitgefühls (Loving Kindness) ist das Herzstück des Buddhistischen Weges um inneres Glück zu erleben.
  • Durch kontinuierliche Übung der Meditation wird unser Bewusstsein immer klarer und klarer.
  • Wir vergessen immer wieder im Augenblick zu leben.
  • Vertieftes Empfinden für Liebe und die Fähigkeit Liebe mitzuteilen, Freude und Befriedigung an den kleinsten und unbedeutendsten Dingen in uns zu finden.
  • Geistiger Friede lässt sich nicht kaufen.
  • Buddhistische Ethik ist eine Haltung des Nicht-schaden-Wollens, des Mitgefühls und der Liebe allen anderen gegenüber.

 

TIBET - UNVERGESSEN

„Die Seele Tibets lebt“

Unvergessen ist der Aufstand in Tibet vor 60 Jahren gegen die chinesischen Besatzungstruppen. Ihre Unterstützung gibt Tibetern viel Hoffnung und Mut. Wir laden alle Interessierten herzlich ein. Damit demonstrieren wir, dass das Schicksal des tibetischen Volkes nicht vergessen ist. Vor 60 Jahren, verübten chinesische Truppen, in dem Bestreben die Tibeter unter Kontrolle zu bringen, grausame Massaker an der Bevölkerung. Zahllosen Tibetern, wie auch dem Dalai Lama, gelang die heimliche Flucht ins indische Exil. Sein Volk jedoch wird seitdem mit eiserner Hand von Peking aus regiert.

Am Samstag den 26 Januar 2019 veranstalten Ev. Familienbildungsstätte und TTZ gemeinsam eine Ausstellung unter dem Thema: „Die Seele Tibets lebt“

Wo: In der Ev. Familienbildungsstätte, Archivstraße 3, 30169 Hannover

Wann: Samstag den 26.01.2019 um 10 Uhr bis 14 Uhr

über TIBET heute und gestern , Identität im Exil tibetische Kultur/Glauben/Gesundheitsvorsorge Bücher und CD Tisch Klangschalenpraxis, tibetisches Omyoga, helfen mit traditioneller tibetischer Heilkunde und tibetischer Kalligrafie zum kennenlernen und mitmachen. Ayurvedischer Selbstgemachten Chai und tibetischem Gebäck.

Kontakt:

TTZ Institut für ganzheitliches Leben
Tsering Youdon-Haller, Exiltibeterin
Mobil: 0157 52718092
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ayurvedische Ernährung und Küche 15.05.2019 Ort: Hildesheim

Evangelische Erwachsenenbildung

In den vergangenen 50 Jahren hat sich unsere Lebensweise stark verändert. Wir bewegen uns weniger,leisten aber mehr mentale Arbeit. Der Körper benötigt immer weniger Energie,das Gehirn mehr Nährstoffe. Unser Essverhalten ist darauf häufig nicht abgestimmt. Es schleichen sich Gewichtszunahme, Müdigkeit, Gelenkschmerzen und emotionales Ungleichgewicht ein. Eine ayurvedische Ernährung befriedigt Herz und Sinne, stärkt die Verdauung, den Körper und Geist und verleiht Energie und Ausgeglichenheit. Sie lernen wie Sie sich eine ausgewogene Mahlzeit zubereiten können, ohne allzu viel Zeit aufbringen zu müssen. Auf dem Speiseplan stehen Gemüsegerichten, Getreidezubereitungen, Chuzestans, Fladenbrote, ein Linsengericht, ein Frischkäsegericht und ein Dessert.